"Was machen Sie beruflich?"


Das berufliche Leben als Patchwork, entstanden aus Neigungen, Begabungen und - dem Zufall. Einige "Grundfarben" tauchen immer wieder auf und halten alles zusammen. Mein besonderes Interesse gilt: Sprache(n); anderen Menschen und ihren Lebensgeschichten; alternativen Lebensentwürfen jenseits von Konsum und Hektik; fremden Kulturen (insbesondere China) und den reizvollen Unwägbarkeiten interkultureller Begegnungen.

Über mich


Geboren 1963, aufgewachsen in einem kleinen Dorf zwischen München und Augsburg

Studium der Germanistik und Psychologie in Saarbrücken. Dort erste Erfahrungen mit Film (Drehbuch, Ton)

Danach in Hamburg diverse Jobs, u.a. als Tonassistentin bei Filmproduktionen, freie Journalistin für die taz Hamburg und Dokumentarin im Hörfunkarchiv des NDR

Seit 1996 Dozentin für Deutsch als Fremdsprache, Co-Autorin eines Lehrbuchs zu Phonetik und Rechtschreibung (Endrik Schiemann, Martina Bölck: hören - sprechen - richtig schreiben. Stuttgart 2003)
In den 90er Jahren Auslandsaufenthalte in Buenos Aires (6 Monate, Spanisch und Tango) und Istanbul (3 Monate, Türkisch und Tango)

Von 2003 bis 2008 DAAD-Lektorin für deutsche Sprache und Kultur an einer chinesischen Universität in Peking

Veröffentlichung: Martina Bölck: Wie überall und nirgendwo sonst. Fünf Jahre China. Münster, 2010

Freie Autorin und Dozentin in Hamburg. Schwerpunkte: China, Interkulturelle Kommunikation, Film, Deutsch als Fremdsprache

2013/14 Autorenstipendium Drehbuch der Stadt Nürnberg und des Bayerischen Rundfunks mit der Tragikomödie Knödel mit Stäbchen
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen